Menü
Radfahrer (70) stirbt nach Unfall in Neustadt
Klein Mittel Groß

Unglück Radfahrer (70) stirbt nach Unfall in Neustadt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag erlitt ein 70-jähriger Radfahrer so schwere Verletzungen, dass er später in der Klinik starb. Ein entgegenkommender Transporter hatte ihn aus ungeklärtem Grund gestreift. Der Fahrer des Transporters war offenbar alkoholisiert.

Hannover. Der Neustädter war gegen 14.25 Uhr auf der Erika-Najork-Straße (nord-westliche Kernstadt) unterwegs, als er von einem entgegenkommenden Transporter gestreift wurde. Ein Rettungswagen brachte den Mann, der von einem Notarzt reanimiert wurde, ins Krankenhaus, wo er später starb.

Am Steuer des Transporters saß ein 34-Jähriger, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizei entnahm eine Blutprobe und sucht nach Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich unter der Nummer 0511 109-1888 zu melden.

Die Erika-Najork-Straße wurde während der Rettungsmaßnahmen zeitweise gesperrt.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Harfenistin spielt Himmlisches in St. Osdag
Nächster Artikel: Ein Dorf zeigt ungeahnte Vielfalt