Menü
96-Trainer: Sieg in Sandhausen keine Selbstverständlichkeit
Klein Mittel Groß

Fußball 96-Trainer: Sieg in Sandhausen keine Selbstverständlichkeit

Vor dem entscheidenden Spiel um den Bundesligaaufstieg gegen Sandhausen am Sonntag (15.30/Sky) mahnt 96-Trainer André Breitenreiter Zurückhaltung an. "Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass wir da einen Haken hinter machen", betonte er am Freitag.

Hannovers Trainer André Breitenreiter.

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Hannover. Auch Manager Horst Heldt wurde bisher zuviel über den Aufstieg geredet, was in dieser Phase tödlich sei. Sandhausen habe eine tolle Saison gespielt. "Wer nur ansatzweise glaubt, dass Sandhausen uns da die Tür aufmachen wird und sich in die Sonne legen wird, der ist völlig auf dem falschen Trip", sagte Heldt.

Mit Edgar Prib, Martin Harnik und Salif Sané fehlen den Niedersachsen zwar laut Breitenreiter der beste Torjäger (Harnik), der beste Assistgeber (Prib) und dazu der beste Zweikämpfer (Sané), der Kader sei sonst aber gut aufgestellt. Der Einsatz von Kapitän Manuel Schmiedebach sei wegen Wadenproblemen auch noch fraglich, sagte der 96-Coach.

dpa

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Panther wollen Krise beenden
Nächster Artikel: Braunschweig will mit Sieg Selbstvertrauen tanken